Naturschutz




Wer sich für Vögel einsetzt, setzt sich für die Natur insgesamt ein. Wir versuchen mit speziellen Förderprojekten oder Pflegearbeiten,  Natur und  Umwelt zu schützen. In Zusammenarbeit mit Landbesitzern legen wir Hecken, Tümpel, Blumenwiesen und kleine Strukturen wie Ast- oder Steinhaufen an. Dies kommt neben den Vögeln auch Kleinsäugern, Amphibien , Reptilien und zahlreichen Insekten zu Gute.


Kleintiere




Kleintierzüchter achten die Kleintiere als Teil der Natur. Unsere Tiere werden verantwortungsbewusst gehalten, so dass sie artgerecht leben können. Wir pflegen regelmässigen Austausch über unsere Erfahrungen. Mitmachen können Halter von Hühnern, Kaninchen, Tauben und Meerschweinchen.

Aktuell 


Notfall

Eine Bauernfamilie aus Kuglersgrüt bei Neukirch wurde durch einen
Krähenschwarm auf eine Eule aufmerksam, die sich im Drahtkreuz eines Hagelnetzes
verfangen hat. Während die Bauernfrau mich holte – sie weiss, dass ich im Vogelschutz
mitarbeite – hat ihre Familie Leitern, Handschuhe und eine Decke bereitgestellt. Schnell war klar, dass es sich um einen Uhu handelt – ein wunderschönes Tier. Zu zweit konnten wir den blutverschmierten Vogel befreien. Die Tierärztin im benachbarten Weiler hat ihn untersucht und festgestellt, dass der verletzte Flügel nicht gebrochen war. So habe ich die Eule in die Wildvogelstation St. Gallen im Walter Zoo in Gossau gebracht. Bei der Untersuchung wurden aber so gravierende Verletzungen gefunden, dass der Uhu, es war ein adultes Männchen, leider eingeschläfert werden musste.
Nie hätte ich erwartet bei uns einem Uhu zu begegnen. Das schöne Gefühl, ein so seltenes
Wildtier in der Hand gehalten zu haben, wich der Ernüchterung, dass es trotz seiner
hochsensiblen Sinne der menschlichen Technik zum Opfer gefallen ist.
Ronald Moinat